Rindfleischlexikon

Nach der Schlachtung der Rinder folgt die Teilung des Fleisches in die unterschiedlichen Stücke. Dabei kann zwischen zwei gängigen Methoden gewählt werden: der Wiener Methode und der US-Amerikanischen Teilung.

Diese unterschiedlichen Arten entstanden aus den regionalen Unterschieden in der Verwertung des Rindfleischs: Während in den USA die Fleischstücke als Steaks für den Grill zurechtgeschnitten werden, wurde früher in Wien der Fokus auf Kochfleisch gelegt, woraus sich die besondere Teilung ergibt. Ursprüngliches Ziel dieser Methode war es, so viel wie möglich vom Tier zu nutzen und zu verwerten, um auch die weniger beliebten Fleischstücke verkaufen zu können. Diese Unterteilung gilt auch heute noch in Wien und ganz Österreich als gängige Teilungsart.

Das Fleisch unserer Aberdeen Angus Rinder bieten wir Ihnen in beiden Teilungsmethoden an – ganz nach Ihrem Belieben!

Eine detaillierte Beschreibung der unterschiedlichen Arten finden Sie hier:

Bio Rindbleisch vom Aberdeen Angus dunkelrot

Egal welche Methode Sie bevorzugen, das Fleisch kommt immer gut abgelegen und somit perfekt gereift zu Ihnen!

Herkömmliches im Supermarkt erhältliches Rindfleisch wird für gewöhnlich nur wenige Tage gereift, um schnellstmöglich vom Schlachthof in das Regal zu gelangen.

Bei uns hängt das Fleisch der Aberdeen Angus Rinder drei bis vier Wochen, um den perfekten Reifungsgrad zu erlangen. Erst dann wird es nach einer der zwei oben beschriebenen Teilungsmethoden zerlegt. Daraus entsteht hochwertiges Rindfleisch, das sowohl durch zarte Konsistenz als auch feinen, aromatischen Geschmack überzeugt.

Wir legen höchsten Wert auf ausgezeichnete Qualität und nehmen uns gerne die Zeit, die es braucht um Ihnen bestes Aberdeen Angus Rindfleisch anbieten zu können.